Über die Berge ans Meer

Bildschirmfoto 2014-10-07 um 11.20.14„Es ist etwa so, als würde hier ein Eisbär vorbeimarschieren“, so spektakulär sei die biologische Vielfalt, sagt Wanderführer Roberto im Parco Naturale del Marguareis; hier sind die dunklen Gneisberge der Seealpen fern, der Weg geht an Kalkgestein entlang, durch eine schiere Mondlandschaft, eine Hochebene voll blendenden Gesteins. Wie zwei Züge, die sich bei einem Aufprall ineinander verkeilten, so hätten sich die afrikanische und die europäische Kontinentalplatte aufeinander geschoben, deshalb die Vielfalt. Darüber hinweg führt der 16-tägige Wanderweg von den Seealpen ans Meer in Ligurien. Eine Reisereportage in Sonntag Aktuell, nachzulesen hier:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s