Blogs

BergBuchBlog

berg

Wenn einer einen Berg besteigt, dann kann er was erzählen. Er – oder sie – schreibt dann gern ein Buch darüber.
Die Regalmeter alpiner Literatur umfassen journalistische Reportagen, Wanderführer, respektvolle Würdigungen alpiner Persönlichkeiten, analytische Texte über das Wesen des Bergsteigens und über das Gewese, das darum veranstaltet wird.
Ich rezensiere seit vielen Jahren Bergbücher für große Zeitungen. In diesem Blog sind sie versammelt.

 

 

My Kind of Blue-Blog

OLYMPUS DIGITAL CAMERAKind of blue – The Cyanometer-Blog
Cyan means blue. A cyanometer is an instrument for measuring the blueness of the sky. Horace-Bénédict de Sausurre (born 1740 near Geneve) was a swiss scientist and an early alpinist. He invented the cyanometer in 1789. It consists of squares of paper dyed in graduated shades of blue and arranged in a circle. This circle can be held up and compared to the color of the sky. De Saussure took his cyanometer also on Mont Blanc, which he climbed 1787. Famous early travellers as well used cyanometers. Alexander von Humboldt took one (as far as I know) on his voyages in South America.
I am not a scientist. I am a writer. I live in Berlin and travel the world.
My cyanometer is just a simple copy from a picture; the original piece lies in the musée d’histoire des sciences at Geneve. I will take my cyanometere  for a year on all my voyages. To measure the sky, hopefully on many mountains, but on any other places on earth, too. This is not about science. It is just for fun. If you want to call this an traveling art project, feel free to do so.
And, as all of you know: Kind of Blue is an album from Miles Davis. I love this album. The Cyanometer-Blog.

StadtlustBlog

Bildschirmfoto 2013-12-29 um 17.26.48Stadtlust! Neun Gründe für das Leben in der Großstadt: Zwischen alten Rosen und neuen Gummistiefeln ist die Welt noch in Ordnung? Von wegen! Auch wenn uns dies naturtrübe Hochglanzmagazine in Millionenauflagen vormachen wollen. Solcherart vermarktete Landliebe ist nichts als Flucht vor der Wirklichkeit. Die Sehnsucht nach einem Idyll fernab aller Krisen ist zwar legitim – aber eine Sackgasse. Das wahre Leben spielt sich in der Stadt ab, hier gibt es Jobs und Kneipen, Bildung und Biogemüse, Liebes- und Lebenspartner. Barbara Schaefer und Katja Trippel singen ein Hohelied auf die Stadt, im Buch und im Blog.
„Stadtlust – Vom Glück, in der Großstadt zu leben“ – Gebunden, € 19,99 [D] | CHF 28,50* (* empf. Preis) Verlag: Blanvalet ISBN: 978-3-7645-0490-8 Und hier geht es zum Blog.

AnkunftsBlog

Bildschirmfoto 2014-02-02 um 15.04.35
Dieser Moment: Die Ankunft im fernen Land. Koffer nehmen, raus aus der Flughafen-Halle. Doch vor der richtigen Ankunft in diesem Land steht der: Transfer. Erste Minuten, erste Aufregung, erste Eindrücke. Vorfreude, Anspannung, die Versuchung, den Boden zu küssen. Davon handelt dieser Blog. Wie sich das Ankommen anfühlt, bevor die Wirklichkeit des Reisezieles, bevor Recherche und Alltag die erste Euphorie zurechtstutzen. Ein Jahr lang werde ich darüber schreiben (2013).
Jener Moment, über den Evan Osnos im New Yorker (über die erste Taxifahrt in Asien) schrieb: In Beijing, the joke among hacks is that, after the drive in from the airport, you are ready to write a column; (…) but after a year, you struggle to write anything at all, because you’ve finally discovered just how much you don’t know.
Zum Blog.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s