klettern

An Fetten hobn

Bildschirmfoto 2018-10-09 um 15.33.45.png

An Fetten hobn, das sagt man in Tirol dazu, wenn man Glück hat. Ziemlich viel Glück hatte ich zuletzt beim Klettern in Tirol. Die Seilschaft über uns trat einen Felsbrocken los. Beim Klettern in der Halle kann einem das nicht passieren. Also nur noch drinnen klettern? Ein Text über Gefahren, über Freude und über das Recht auf Risiko. Erschienen in der FAS.

Advertisements

It’s the Ith!

Bildschirmfoto 2018-10-09 um 15.16.45

Wandern und Klettern so weit im Norden, so nah an Hannover, wer hätte das gedacht?!  Am Ith geht das alles, aber das war nicht der Grund, warum schon im 17. Jahrhundert Österreicher – aus Salzburg – hierher flüchteten. Eine Reportage, erschienen in Bergwelten

Hinfahren oder nicht?

Bildschirmfoto 2017-08-07 um 14.17.07Und dann ist da noch Sachsen: Die NPD hockte zehn Jahre lang im Landtag, scheiterte 2014, dafür zog die AfD mit fast zehn Prozent Wählerstimmen ein. Pegida-Stammland. Und 2016 stieg zum vierten Mal in Folge die Zahl rechtsextremer Straftaten in Sachsen. Ich bin Berlinerin, Kreuzbergerin. Ich wollte da nicht mehr hinfahren. Zum einen, weil ich meine Tage nicht mit solchen Menschen verbringen möchte, zum anderen, weil mir mulmig war. Aber nun stehe ich auf der Bastei, dem Aussichtsfelsen im Elbsandsteingebirge. Rapsfelder knallen ihr Gelb in die Landschaft, die Elbe fließt fast zweihundert Meter tiefer friedlich vorbei, eingebettet in frühsommerliches Grün der Wälder, und rundum ragen Felstürme in das Blau des Himmels. Germany’s Monument Valley nennen Kletterer die Gegend. Ist das schön hier! – Hinfahren oder nicht, das ist hier die Frage. Eine Reisereportage, erschienen in der FAS.

Klettern am Meer

Bildschirmfoto 2014-10-31 um 16.13.26Was klimpert da am Strand? Das Kling-Klong kommt nicht von den Leinen der Segelboote, sondern von den Karabinern der Kletterer. Im Cilento, südlich von Neapel, folgen alle dem sommerlichen Ruf „andiamo al mare“, lass uns ans Meer fahren. Aber ab Herbst, wenn die Sonne nicht mehr so bratzelt, rücken Kletterer an. Senkrechter Kalkfels lockt, griffig, und wenig bekannt. Eine Reisereportage aus Süd-Italien, nachzulesen auf SPON. Mit Buchtipp!