Tessin

Hexagramm und Graffiti

Bildschirmfoto 2017-05-02 um 13.00.03Die Tessiner wanderten aus, in Scharen. Sie wollten nach „La Amerika“, weg aus den armen Tälern. Zur gleichen Zeit, vor hundert Jahren, wanderten Menschen von nördlich der Alpen ins Tessin ein, auch sie auf der Suche nach einem besseren Leben, sie kamen als Aussteiger, als Kurgäste, als Hoteliers. Drei historische Hotels, drei Geschichten: Resort Collina d’Oro, Albergo Fondazione Monte Verità, Kurhaus Cademario. Erschienen in der FAS.

Basisdemokratisch zum Park

Bildschirmfoto 2014-07-28 um 16.23.43Eine Nationalparkgründung per Gesetz zu verordnen, das sei nicht mehr zeitgemäß. Das jedenfalls findet Samantha Bourgoin, Direktorin des Nationalparkprojektes Locarnese. Und so soll per Volksabstimmung im Tessin der zweite Nationalpark der Schweiz entstehen, hundert Jahre nach Gründung des ersten und bislang einzigen. Und 150 Jahre nach den Anfängen der Nationalparkbewegung in den USA. Von John Muirs Visionen bis zu Lamatrekking im Centovalli – eine Betrachtung in der FAS.