Tourismus

Nepal wartet

Bildschirmfoto 2016-05-17 um 10.37.47„Sie müssen nichts kaufen!“, rufen die Händler in den Gassen von Bhaktapur. Geduldig erklären sie die Unterschiede zwischen Yak-Wolle, Pashmina und Cashmere. Man kann viel lernen, jeder erläutert, was er herstellt, seien es Gurke-Messer oder Töpferwaren. Dann muss man aber mit der kleinen Enttäuschung im Blick der Anbieter leben, wenn man sich nicht mindestens für einen Schal entscheidet. Auf dieser Reise während des Wiederaufbaus ging uns das überall so: Die Menschen nahmen sich Zeit. Wer etwas wissen wollte von Nepal, bekam so viele Antworten, wie er aufnehmen konnte. Am Ende sagten die Menschen oft: „Wie Sie sehen, kann man gut nach Nepal reisen! Bitte sagen Sie das weiter.“ Eine Reportage über Nepal, erschienen in der FAS.